Nestlé Market lässt per Gesichtserkennung bezahlen

Der Lebensmittelkonzern Nestlé testet in seinem Concept Store in Barcelona die Zahlung per Gesichtserkennung, meldet „Mobile Payments Today„. Die Technik dahinter stammt vom Payment Innovation Hub, zu dem Firmen wie Samung, die CaixaBank, Global Payments und Arval gehören.

Drei Monate lang will Nestlé Market das Bezahlverfahren testen und dann entscheiden, ob die Bezahlung per Gesichtserkennung die Checkout-Zeiten der Kunden vor allem in Stoßzeiten wie zum Beginn der Weihnachtssaison verbessert.

Kunden müssen nur die Mobile App „Face to Pay Nestle Mobile“ herunterladen und können dann in einem gesonderten Kassenbereich, der mit einer Kamera und einem Tablet ausgestattet ist, bezahlen. Dazu müssen sie an der Checkout-Kamera ein Selfie machen und sicherstellen, dass dieses mit dem in der CaixaBank hinterlegten Bild übereinstimmen.

Die CaixaBank ist für Innovationen beim Geldtransfer bekannt. Das Bankhaus hat mit 6,3 Millionen die meisten digitalen Kunden in ganz Spanien und testet aktuell auch Geldautomaten ohne PIN-Code.

(Bildcredit: CaixaBank)