PayPal launcht Debit-Mastercard für Geschäftskunden

Der Payment-Dienstleister PayPal bietet seinen Händlern ab sofort eine „PayPal Business Debit Mastercard“ an. Damit können diese mit dem Guthaben auf ihrem PayPal-Konto an der Ladenkasse bezahlen, ohne dieses vorher auf ihr Bankkonto überweisen zu müssen. Die Debitkarte kann überall dort eingesetzt werden, wo Mastercard akzeptiert wird – sowohl online als auch im Ladengeschäft. Insgesamt sind dies 44 Millionen Mastercard-Akzeptanzstellen weltweit. Sollte der gezahlte Betrag höher sein als das Guthaben auf dem PayPal-Konto, kann das hinterlegte Bankkonto als alternative Zahlungsquelle genutzt werden. 

Für jede Zahlung mit der PayPal Business Debit Mastercard erhalten Karteninhaber zudem 0,5 Prozent Cashback. Der Betrag wird jeweils zu Beginn des Folgemonats automatisch dem PayPal-Geschäftskonto gutgeschrieben. Als zeitlich befristete Aktion zum Start wird für Zahlungen mit der Debitkarte bis einschließlich 31. Dezember 2019 ein Cashback in Höhe von einem Prozent gewährt.

Weltweit gebührenfrei bezahlen

Für die PayPal Business Debit Mastercard fallen keine monatlichen Gebühren an. Beim Einsatz der Karte im Ausland werden zudem weder Auslands- noch Wechselkursgebühren erhoben. Auch das Abheben von Bargeld am Geldautomaten ist möglich, hierfür fällt eine Fixgebühr in Höhe von 2 Euro pro Abbuchung an.

Mit der Einführung der PayPal Business Debit Mastercard in Deutschland bauen PayPal und Mastercard ihre globale Partnerschaft weiter aus. Die beiden Unternehmen kooperieren bereits seit 2016, um das Bezahlerlebnis für ihre gemeinsamen Kunden zu verbessern und es Millionen von Unternehmern zu ermöglichen, ihr Geld nahtlos zu verwalten.

(Bildcredit: PayPal)