Amazon führt in Mexiko Barzahlung bei Oxxo ein

(Credit: Wikimedia / CIROJLEO – Eigenes Werk, CC BY 3.0)

Amazon reagiert auf die Tatsache, dass 60 Prozent der Verbraucher in Mexiko kein Bankkonto besitzen und deshalb mit Bargeld bezahlen müssen. Wer künftig bei Amazon bestellt, kann laut eines Berichts von Reuters seine Rechnung in einer der landesweit 18.000 Filialen des mexikanischen Handelsriesen Oxxo bezahlen.

Im Rahmen des „Amazon Cash“ genannten Services können die mexikanischen Kunden zwischen 100 und 5.000 Pesos (fünf bis 230 Euro) pro Transaktion auf ihr Online-Konto bei Amazon transferieren. Das tägliche Limit liegt bei 460 Euro. Pro Transaktion schlägt Amazon zusätzlich eine Gebühr von 56 Cent auf, die Oxxo für die Vermittlung berechnet.

Es ist nicht die erste Kooperation, die Amazon mit Oxxo eingeht. Auch in Sachen Click & Collect arbeiten beide Partner schon zusammen. Kunden, die in Gebieten leben, wo eine Haustürzustellung schwierig ist, können ihre Bestellungen in rund 3.000 Oxxo-Filialen abholen.