Amazon führt Monatsabrechnung ein

30 Mal pro Monat bestellen und nur einmal bezahlen – das macht Amazon mit seiner neuen Abrechnungsoption „Monatsabrechnung“ möglich.

Der Online-Händler Amazon sieht offenbar noch Umsatzpotenzial in der Optimierung seiner Payment-Angebote. Nachdem vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass der E-Commerce-Riese ab sofort nicht nur eigene Produkte wie den Kindle, sondern auch Produkte anderer Marken auf Raten bestellen lässt, kommt jetzt noch ein neues Abrechnungsmodell auf den Markt. Mit der Monatsabrechnung können Privatkunden alle Bestellungen eines Monats per Banküberweisung bezahlen, meldet unter anderem Golem.de.

Amazon-Kunden können die Option über ihr Amazon-Konto über den Pfad „Mein Konto“ -> „Zahlungsarten“ – „Monatsrechnung“ nutzen. Für Geschäftskunden ist die Monatsabrechnung nicht verfügbar – hier verweist Amazon auf die gesonderten Amazon Business-Accounts.

Für Amazon ist nicht nur die Monatsabrechnung ein Novum, sondern auch die Tatsache, dass der E-Commerce-Riese sich dadurch auch dem Thema Rechnungskauf nicht mehr so versperrt wie bisher. Denn Kunden, die erst nach dem Erhalt ihrer Ware auf Rechnung bezahlen wollten, mussten dafür bislang eine Gebühr von 1,50 Euro bezahlen. Jetzt gewährt der E-Commerce-Riese den Kunden bis zum Anfang des Folgemonats sogar kostenlosen Kredit – spart sich dadurch allerdings auch die Disagios auf Kreditkartenzahlung & Co.