Netzwerk-Phantasien: PayPal investiert 500 Millionen Dollar in Uber

(Credit: Uber)

Der Payment-Riese PayPal will nach der Abspaltung von eBay von anderen wachstumsstarken Unternehmen und deren Netzwerk-Effekten profitieren und investiert 500 Millionen Dollar in den Taxischreck Uber. Konkrete Details zu den Hintergründen nannte bisher keiner der beiden Partner. Auf LinkedIn ließ PayPal-CEO Dan Schulman lediglich verlauten, dass der Deal beiden Firmen dabei helfe, an künftigen kommerziellen Payment-Kooperationen zu arbeiten, wozu auch die Entwicklung eines Digital Wallets für Uber zählt.

Ein solches startete Uber bereits im September mit Uber Cash. Nutzer können ihre Uber-Accounts mit Geld auffüllen und damit für Uber Services zu bezahlen. Damit sie das tun, lockt Uber sie mit Rabatt-Angeboten. Darüber hinaus launchte der Taxischreck im Jahr 2017 seine eigene Kreditkarte „Uber Visa Card“. Für Uber hat die Investition in eigene Payment-Lösungen mehrere Vorteile. Zum einen spart sich das Unternehmen damit die Transaktionsgebühren der Payment-Anbieter. Außerdem wird Uber so zum Gatekeeper der Kundenausgaben.

PayPal hingegen wittert andere Potenziale: Der Payment-Dienstleister sieht für seine 22 Millionen Händler Chancen, über Uber Cash Produkte an Uber-Kunden zu verkaufen. Eine noch größere Vision sei es, ein „Netzwerk von Netzwerken“ zu werden, in dem sich führende Marktplätze und Payment-Netzwerke verbinden und dem E-Commerce noch mehr Wachstum bescheren. Dazu passt auch, dass PayPal erst im März 750 Millionen Euro in den argentinischen Online-Marktplatz MercadoLibre investierte. Zudem tätigte der Payment-Dienstleister in der Vergangenheit Investitionen in Startups wie Raisin, das Cross-Border-Payment-Startup PPRO sowie die asiatischen Firmen Pine Labs und Viva Republica. Laut Informationen von TechCrunch will PayPal diese Aktivitäten auch in Zukunft fortsetzen und hat dafür zwischen einer und drei Milliarden Dollar pro Jahr in der Kriegskasse.

Dem Payment-Dienstleister Adyen dürfte diese Entwicklung und das Zusammenrücken mit PayPal wenig gefallen. Er nannte Uber bislang als einen seiner größten Kunden.