Was sonst noch geschah (KW 13)

(Credit: Fotolia / Stockwerk)

PayPal: Vom Jäger zum Gejagten: PayPal hat den Onlineeinkauf radikal vereinfacht – und deutschen Banken einen Teil ihres Geschäfts geklaut. Doch die Vormachtstellung bröckelt. Facebook, Amazon und Co. setzen den Bezahldienst unter Druck. >>>Wiwo.de (Premium)

Der richtige Payment-Mix im E-Commerce macht sich bezahlt: Payment ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im E-Commerce – doch er wird unterschätzt. Insbesondere kleinere Shops integrieren im Schnitt lediglich vier Bezahlverfahren. Die zehn Web-Shops, die in Deutschland die höchsten Umsätze erzielen, bieten laut dem EHI Retail Institute aber neun und mehr Payment-Methoden an. Aus gutem Grund: Jeder siebte Online-Kauf wird abgebrochen, weil Kunden ihre bevorzugte Zahlungsmethode darin nicht finden. >>>Horizont.net

Das sind die Payment-Favoriten im DACH-Raum: Die wichtigsten Bezahlverfahren in Online Shops bleiben unverändert, aber Vielkäufer und Mobile-Fans verändern das Bild. Händlern macht die zunehmende Komplexität zu schaffen. >>>Internetworld.de

Sicherheit im Online-Payment: Die fünf wichtigsten Begriffe: Gerade im Zusammenhang mit Kreditkarten – eine der beliebtesten Zahlungsmethoden im Web – lässt sich eine Vielzahl an Internetbetrugsfällen ausmachen. Es existieren aber zahlreiche Maßnahmen und Techniken, die diesen entgegenwirken. Internetworld.de stellt fünf Beispiele vor. >>>Internetworld.de

Wem die DSGVO zu komplex war, sollte mal einen Blick auf die SCA werfen: Europa steht vor einem großen Umbruch in der Abwicklung von Online-Zahlungen, der weitreichende Auswirkungen auf alle europäischen Unternehmen haben wird. Ähnlich wie die DSGVO unseren Umgang mit personenbezogenen Daten nachhaltig beeinflusst hat, wird auch die starke Kundenauthentifizierung, kurz SCA (Strong-Customer-Authentication), folgenreich sein. t3n.de erklärt, warum sich Unternehmen schon jetzt auf die SCA vorbereiten sollten. >>>t3n.de