Wenn die Mastercard aus dem SBB-Ticketautomaten kommt

(Credit: SBB)

Innovation im Kreditkartengeschäft: Das Schweizer Fintech SweePay und das Schweizer Bankinstitut Cornèr Bank bieten ab sofort eine Mastercard an, die an allen Ticketautomaten der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ausgestellt werden kann. Die Kunden können aus vordefinierten Guthaben von 50, 100, 150, 200 oder 250 Schweizer Franken wählen und die Karte sofort für Online-Käufe einsetzen.

Das neue Produkt steht per sofort an allen Ticketautomaten der SBB zur Verfügung. Mit der Quittung erhält der Kunde die Kartennummer, das Verfalldatum und die Kartenprüfnummer. Danach lässt sich die Karte mit einer einfachen Textmitteilung (SMS) aktivieren. Die entsprechende Anleitung ist auf einem zweiten Beleg aufgeführt. Nach der Aktivierung der Karte kann diese online überall dort eingesetzt werden, wo das Mastercard-Signet ersichtlich ist. Ist das Guthaben auf der Prepaid-Karte aufgebraucht, kann an den SBB-Ticketautomaten ganz einfach eine neue Karte gekauft werden.

Es ist nicht die erste Kooperation zwischen Fintech SweePay und der Cornèr Bank: Beide arbeiten bereits im Bereich der Aufladung von Cornèrcard-Prepaidkarten an den SBB-Ticketautomaten zusammen. Diese bieten ihren Kunden neben Cornèrcard-Prepaidkarten und den neuen Mastercard-Kreditkarten noch eine ganze Reihe weiterer Finanzservices. So können Nutzer für alle großen Schweizer Telefonanbieter ihr Gesprächsguthaben aufladen, Kunden können ihr Bitcoin-Wallet über einen QR-Code aufladen, Gift Cards von iTunes und anderen Anbietern kaufen, Prepaid-Zahlkarten aufladen, Rechnungen und Online-Einkäufe über Barzahlen.ch oder Paysafecash begleichen oder ihr Paysafecard-Konto aufladen,